KMU beim Energiesparen unterstützen

Am 09.10.2019 fand die Auftaktveranstaltung für das auf drei Jahre angesetzte Projekt sustainKMU in der Industrie- und Handelskammer Siegen statt. Nico Castelli, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät III (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) der Uni Siegen hat das im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs EnergieUmweltwirtschaft.NRW mit insgesamt 1,6 Millionen Euro geförderte Projekt dem Publikum vorgestellt.

Neben mehreren Vorträgen zu den Themen Datenbasierte Energieeffizienz in der Produktion, Energie- & Ressourceneffizienz in der Praxis und den Auswirkungen des EDL-G 2019 für KMU, stellten sich die Projektpartner beim Speed-Meeting vor. Über 30 Teilnehmer aus der Region fanden Ihren Weg zur IHK – und diskutierten mehr als vier Stunden rege, interessiert und durchaus kritisch: „Das Interesse an unserem Projekt hat uns natürlich sehr gefreut. Das zeigt, dass das Thema Energieeffizienz – bei aller Sperrig- und Widerspenstigkeit im Detail – bei den Unternehmen hoch oben auf der Agenda steht. Das Projekt sustainKMU hat das Potenzial, gerade im Bereich der Mitarbeitersensibilisierung sowie über digitale Unterstützung entscheidende Akzente zu setzen“.

In sustainKMU geht es darum, Unternehmen dabei zu helfen, mit einfachen Mitteln Energie und Ressourcen einzusparen. Denn viele kleine und mittlere Unternehmen wollen Energiesparmaßnahmen umsetzen, wissen aber nicht, welche Möglichkeiten effizient sind und welche Maßnahmen sich wirklich lohnen. „Wir entwickeln Software, mit der die Unternehmen simulieren können, wie sich Energiesparmaßnahmen auswirken. Damit sie das vorab bewerten können“, erklärt Nico Castelli. Die fünf Projektpartner haben bereits bei vorherigen Projekten mit ähnlicher Thematik zusammengearbeitet. Ansätze und Strategien, die in diesen Vorgängerprojekten entstanden, werden deshalb konsequent aufgegriffen und fortentwickelt. Das Ziel: Bis Ende 2022, wenn das Projekt endet, den KMU in Nordrhein-Westfalen (und darüber hinaus) Unterstützungsmaterialien an die Hand zu geben, um diese und ihre Mitarbeiter fit für eine energiesparende Zukunft zu machen.

Veranstaltung: Effizienter Energie- & Ressourceneinsatz im Fokus

Sparsamkeit ist nicht bloß eine Tugend schwäbischer Hausfrauen! Die stetige Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz ist ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Ein entscheidender Faktor hierbei sind die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Zur Gruppe der KMU zählen mehr als 99 Prozent der deutschen Unternehmen.

Damit ist klar, dass diesen eine erhöhte Aufmerksamkeit gelten muss, sollen Potenziale im Bereich Energie- und Ressourceneffizienz ausgeschöpft werden.

Das Projekt sustainKMU adressiert diese Gruppe und will mit den Ergebnissen der Projektarbeit die Unternehmen direkt unterstützen, etwa durch deutlich leichter von der Hand gehende Energieaudits.

Wann?
9. Oktober 2019, 15:00 – 19:00 Uhr

Wo?
IHK Siegen – Koblenzer Straße 121
57072 Siegen

Programm
15.00 Uhr Begrüßung (Hans-Peter Langer, IHK Siegen)

15.15 Uhr Anwendergerechte Smarte Umweltinformationssysteme in der Praxis (Nico Castelli, Universität Siegen)

15.25 Uhr Datenbasierte Energieeffizienz in der Produktion (Markus Adler, Slawinski & Co. GmbH)

15.45 Uhr Energie- & Ressourceneffizienz in der Praxis (Effizienz-Agentur.NRW)

16.30 Uhr Speed-Meeting: Was will das Projekt sustainKMU? – Die Projektpartner stellen sich vor

17.30 Uhr EDL-G 2019: Auswirkungen für KMU (ASEW – Das Effizienz-Netzwerk für Stadtwerke)

17.45 Uhr Get Together

Registrieren

Tribe Loading Animation Image

Internes Kick-Off – 17.06.19

Am Montag, den 17.06.19, fand im Rahmen eines internen Kick-Off das erste Treffen des auf drei Jahre angelegten Forschungsprojekts sustainKMU – Mitarbeiterzentrierte Qualifizierung und digitale Assistenz zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in KMU – an der Universität Siegen statt.

Gemeinsam mit den Forschungs- und Industriepartnern wurden erste organisatorische Vorgaben und Details zur Kommunikation im Projekt und der Außendarstellung besprochen, die bevorstehende Öffentlichkeitsveranstaltung geplant, die Projektdurchführung und der Ablauf diskutiert, die Projektziele definiert, Teams gebildet und anstehende Termine festgelegt. Ferner wurde eingehend über die aktuellen Herausforderungen im Energiemanagement diskutiert und die Projektziele, mögliche Konzepte und konkrete Zwischenschritte reflektiert.

sustainKMU – Für mehr Nachhaltigkeit in KMU

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser gemeinsames Forschungsprojekt sustainKMU – Mitarbeiterzentrierte Qualifizierung und digitale Assistenz zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in KMU offiziell zum 01.05.19 gestartet ist.

Im Verbund mit den Forschungs- und Industriepartnern der Lehrstühle für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsinformatik insb. IT-Sicherheit und Datenschutz und Stochastik und Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften der Universität Siegen, der statmath GmbH, der ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung), der si-automation GmbH und der Slawinski & Co. GmbH, werden im Rahmen einer Living Lab-basierten Forschung und Entwicklung anwendungsnah und gemeinsam geeignete IT-Infrastrukturen und digitalisierungsorientierte Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt, die KMU aktiv dabei unterstützen, ein systematisches und kontinuierliches Energie- und Ressourcenmanagement aufzubauen und zu etablieren.

Bei KMU existiert ein hohes Potenzial für Energie- und Ressourceneinsparungen, welches aufgrund verschiedener Hemmnisse häufig ungenutzt bleibt. Ein ausgewiesenes Ziel von sustainKMU ist es daher, diese Hemmnisse abzubauen, indem KMU proaktiv bei der Optimierung ihres Verbrauchs unterstützt werden.

Um die Praxistauglichkeit der zu entwickelnden Lösungen zu gewährleisten, stehen die Nutzer bei unserem Living Lab-Ansatz im Fokus, weil es erst durch das explizite Kontextwissen der Mitarbeiterinnen möglich wird, Systeme praxistauglich zu gestalten und Analysen anwendungsgerecht durchzuführen. sustainKMU verfolgt deshalb einen dualen Ansatz, der sowohl technische Entwicklungen als auch Maßnahmen zur Qualifikation von Mitarbeiterinnen umfasst. Dadurch sollen diese proaktiv zur eigenständigen und systematischen Durchführung von IT-gestützten Energie- und Ressourcenoptimierungsstrategien befähigt werden.

Auf dieser Webseite werden wir Sie in Zukunft über die Fortschritte unseres Forschungsvorhabens informieren. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.